„Ich unterstütze das Bürgerbegehren kulturgutEssen aus tiefster Überzeugung“

Eine Stellungnahme von Frau Prof. Dr. Ilse Storb

Die, weit über Essen hinaus, berühmte Professorin für Jazz, hat mit Ihrem Labor für Weltmusik einen Meilenstein in einer globalen Welt geschaffen – da Musik Zeichen setzt und Frieden schafft.
Sie ist einzige Professorin für Jazzforschung in Europa und Trägerin des Bundesverdienstkreuzes für Friedensarbeit & Völkerverständigung durch Musik weltweit.

In einem handschriftlich geschriebenen Brief, gerichtet an Oberbürgermeister Paß, betont sie erneut ihre Rolle als eine der ersten Unterstützerinnen des Bürgerbegehrens kulturgutEssen.

„Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister!
Ich unterstütze das Bürgerbegehren kulturgutEssen aus tiefster Überzeugung“, beginnt sie ihr Schreiben.
Sie zitiert aus Alain Danielous‘ „Die Musik Asiens zwischen Missachtung und Wertschätzung: Vielleicht kann man ohne Übertreibung sagen, dass die Zukunft der Welt nicht unwesentlich davon abhängt, was wir auf dem scheinbar be-deutungslosen Sektor Musik tun können“ und aus Hans Günther Bastians „Musik(erziehung) und ihre Wirkung: „Wo bleibt die Frage nach Inhalten, Werten für die Menschen, für die Kinder, …? – Zerstört der Materialismus, der Terror der Ökonomie Geist und Seele? Bildung für Alle!!!“

Mit diesen Worten sieht sich Frau Prof. Dr. Storb darin bestätigt, dass „die kulturelle Globalisierung und die Integration durch Bildung, durch die kulturellen Einrichtungen des kulturgutEssens in besonders engagierter Weise gefördert werden müssen.“

Ilse Storb demnächst in der Folkwang Musikschule, Thea-Leymann-Str. 23, 45127 Essen:
Fr. 19. April 2013, 20:00 Uhr – „China and the West“ mit Hong Gao (Erhu), Ilse Storb (Klavier), Yasha Wang (Tanz)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>