16.370 Unterschriften abgegeben!!!

Heute wurden beim Wahlamt 16.370 Unterschriften abgegeben. 13.649 müssen gültig sein. Das sollte erfahrungsgemäß reichen!
Unglaublich, was die letzten 2 Wochen, und dann noch einmal verstärkt, die letzten beiden Tage hier passiert ist.
Menschen kamen mit einzelnen Unterschriften vorbei und liefen uns auf der Straße hinterher und FRAGTEN: “Kann ich noch unterschreiben?” Das nenn’ ich mal Bürgerbeteiligung!!!!

DANKE an alle UnterstützerInnen!

2 Gedanken zu “16.370 Unterschriften abgegeben!!!

  1. Hallo Freunde von Kultur und Weiterbildung,

    mit Freude und Begeisterung habe ich die Nachricht gelesen, dass wir als
    Sammler der Unterschriften für das Bürgerbegehren so erfolgreich waren.
    In der Diskussion in meinem Bekanntenkreis habe ich anlässlich der Aktion
    immer wieder hören müssen, dass man die Erstbildung für Kinder einschließlich der anschließenden Berufs- und akademischen Bildung für wichtiger ansieht als
    die Arbeit der Volkshochschule, Folkwang Musikschule und den anderen
    kulturellen Einrichtungen. Oft wurde mir entgegnet, dass die Gelder doch
    eher für Gymnasien und übrigen Schulen der Erstausbildung verwendet werden
    sollten. Deshalb bin ich der Meinung, dass insbesondere die Anerkennung der
    Leistungen der VHS u. Folkwang Musiklschule in Staat und Gesellschaft gefördert
    werden muss. Optional müsste es möglich sein, jeglichen Weiterbildungskurs mit einem aussagekräftigen Zertifikat abzuschließen, welches im Beruf und Studium
    gebührend Anerkennung findet. Solange die VHS, Folkwang Musikschule sowie die anderen kulturellen Institutionen von einigen Bürgern nur als Einrichtungen für Hobbykurse betrachtet werden und keine Anerkennung findet, werden wir vielleicht
    noch öfter auf die Straße gehen und Unterschriften sammeln. Als Teilnehmer
    der VHS-Konferenz habe ich immer wieder auf die Situationen der Menschen
    mit einer unterbrochenen oder nicht abgeschlossenen Berufsausbildung hingewiesen. Hier haben beispielsweise VHS und Folkwang Musikschule eine wichtige Aufgabe zu erfüllen. Gute Ansätze hierzu sind bereitsTELC – Sprachenzertifikate sowie die X-Pert – Abschlüsse.
    Im Sinne von Bildung und Kultur danke ich allen und wünsche allen Beteiligten
    weiterhin viel Erfolg und alles Gute.
    Gruß
    Ernst Wehland

  2. Lieber Ernst Wehland, vielen Dank für Ihren Kommentar und Ihre Erfolgs- und Glückwünsche. Ebenso für Ihre konstruktiven Ideen zur besseren Anerkennung der Einrichtungen. Gerne möchte ich persönlich Stellung dazu nehmen: Ich finde Kultur und auch Bildung darf reinen Unterhaltungswert haben und der eigenen Weiterentwicklung dienen. Nicht alles, was wir in unserer Freizeit tun, muss evaluierbar, effizient und vermarktbar sein. Nicht alle unsere Lebensbereiche sollten wirtschaftlichen Interessen folgen. Es ist nichts “unnützes”, wenn Menschen in ihrer Freizeit an der Volkshochschule Weiterbildungsangebote nutzen, die nur ihren privaten Interessen dienen. Auch Breitensport braucht keine Urkunden und Sponsorenverträge. Sowie Breitensport der körperlichen Gesundheit dient, dient Kultur und Bildung dem geistigen Wohlbefinden. Und so wie nicht alle Bürger Sport treiben, wollen auch nicht alle ein Instrument spielen oder an der VHS arabisch lernen, aber es sollte ihnen möglich sein. Wir wollen doch eine Gesellschaft in der Menschen ihre Talente entfalten können, auch im Mittelmaß und ohne “Erfolgsdruck”. Insofern glaube ich, dass wir an der Wertschätzung der Inhalte arbeiten sollten und nicht an der Wertschätzung der Zertifikate. Herzliche Grüße
    Anabel Jujol

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>